Reden wir über Werte – Im Interview mit der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg MFG

Enkeltaugliche Markenbildung? Das geht. Auch in der Kommunikationsbranche ist das Thema Nachhaltigkeit angekommen. Über Greenwashing und Alibi-Kampagnen hinaus setzen sich inzwischen Unternehmer*innen und kreative Köpfe aus Werbung und Marketing inhaltlich mit nachhaltigen Aspekten auseinander. Nicht zuletzt, weil Kommunikation dann am besten funktioniert, wenn man voll und ganz hinter dem steht, was man sagt.

Aber was macht „gute“ Kommunikation aus? Werte, sagt Ralph J. Schiel, Gründer und Geschäftsleiter von naturblau+++ Die Werteagentur. Schon vor acht Jahren hat sich naturblau darauf spezialisiert, grüner und zukunftsfähiger zu werben, und gilt in der Bodenseeregion als Pionier der nachhaltigen und werteorientierten Markenkommunikation. Wie die MFG Baden-Württemberg hat die Werteagentur aus Orsingen-Nenzingen die WIN-Charta unterzeichnet. Ralph J. Schiel spricht mit der MFG-Redaktion über seine Beweggründe und Werte, interdisziplinäre Lösungsansätze und Transformationsdesign.

hier ist der Link zum Interview in voller Länge

Klima-Challenge: Auf Land- und Seeweg nach Mallorca

Landweg_Mallorca_Klima_Challenge

 

Wie lange braucht man wohl ohne Flugzeug nach Mallorca? Welche Verkehrsmittel gibt es als Optionen? Wie schaut da die eigene CO2 Bilanz aus im Vergleich zum Fliegen? Was gibt es zu beachten, wie fühle ich mich auf dem Hin- und dann auf dem Rückweg? Was ist es für eine Erfahrung für mich, nun da meine ausgedehnten lonesome Backpackerzeiten rund 25 Jahre zurück liegen? Das wollte ich doch echt mal wissen und als sich vor rund einem Jahr die Gelegenheit ergab, da packte ich sie beim Klima-Schopfe und probierte es einfach mal selbst aus.

Klima-Challenge: Auf Land- und Seeweg nach Mallorca weiterlesen

facebook Auftritt Stadt Konstanz

Konstanz-facebook-naturblau

Ergänzend zu der bestehenden Präsenz der Stadt Konstanz in den sozialen Netzwerken von twitter, youtube und google+ ist der offizielle Auftritt auf Facebook realisiert worden.

Die Stadt Konstanz nutzt die sozialen Medien zum Austausch von Inhalten und zur Kommunikation mit den Bürgern und Gästen „auf Augenhöhe“ und steigert so die Nähe zu ihren Bürgern.

Erweiterte Zielgruppen werden erschlossen, die über die klassische Kanäle wie Zeitungen oder Website kaum noch zu erreichen sind. Im Gegensatz zu einer kommunalen Website, bei der die Bevölkerung aktiv selbst auf Informationen zugreifen muss, besteht in den Social Media Kanälen die Möglichkeit, sich Informationen bequemer und einfacher zugänglich zu machen.

Durch die Option, in Facebook eingestellte Beiträge zu kommentieren, können sich Diskussionen ergeben, an denen jeder User passiv (nur lesend) oder aktiv (auch schreibend) teilhaben kann.

Im Gegensatz zur Publizierung auf der städtischen Website, bekommt die Stadt beim Einstellen von Informationen eine direkte Rückmeldung von den Bürgern.

Weitere Vorteile sind u.a.:
+ mit wenig Aufwand eine hohe Reichweite aufbauen
+ Dialog erzeugen zwischen Verwaltung und Bürgern
+ Bürgerkontakt in Echtzeit – persönliche Bindung schaffen
+ Rückmeldungen und Anregungen zu aktuellen Themen sammeln
+ Veranstaltungen und Termine anlegen und verwalten

Der offizielle Facebookauftritt wurde mit einem Lenkungsteam der Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Konstanz in Zusammenarbeit mit der Werteagentur naturblau+++ entwickelt.
Der Konzern Stadt Konstanz ist auch in verschiedenen anderen Sozialen Netzwerken vertreten. Diese Übersicht verlinkt zu den einzelnen Auftritten.

Gemeinwohl-Ökonomie – Werte für den Wandel

naturblau-Gemeinwohl-Oekonomie-Vortrag-Marianum

Die Gemeinwohl-Ökonomie möchte in einem demokratischen, partizipativen und ergebnisoffenen Prozess ein Wirtschaftssystem etablieren, in dem das Gemeinwohl an oberster Stelle steht.

Ralph J. Schiel von der Gemeinwohl-Ökonomie Regionalgruppe Konstanz referiert zu dem Thema, wie man als Schüler, Mensch, Start-Up, Unternehmen oder Bildungseinrichtung sein ökonomisches Handeln achtsam, werteorientiert und verantwortungsvoll ausrichten kann.

Der Vortrag fand in der Reihe „Die kleinen Wunder des Lebens“ für SchülerInnen an der Klosterschule Marianum in Hegne bei Konstanz statt.

> Link zu den Vortragsfolien auf Slideshare
> Link zum Vortragsvideo auf youtube
> Link zu Bildern des Vortrags

Bildungszentrum Markdorf – Corporate Design und Internetauftritt

naturblau-BZM-Markdorf-LogoFür das Bildungszentrum Markdorf (BZM) hat naturblau+++ den Markenauftritt und die Internetpräsenz konzeptuell und visuell überarbeitet.

In Zusammenarbeit mit den drei integrierten Schulformen Werkrealschule, Realschule und Gymnasium wurde ein einheitliches Erscheinungsbild entwickelt. Am Mittwoch, den 03. Juli 2013 wurden die Ergebnisse den Lehrern, Schülern, Welten und der Presse vorgestellt.

Bei den Anspruchsgruppen (Stakeholdern) des BZM wurde mittels Briefingfragebögen eine Selbst- und Fremdbildanalyse durchgeführt, die als Basis für die Konzepterstellung diente. Das vorangegangene Logo, der Bezug zum Stadtwappen von Markdorf und weitere Recherchen wurden für das Redesign des Markenzeichens herangezogen. Moderner, klarer, wertiger, besser lesbar und funktionaler sind einige der Anforderungen an das neue Markenzeichen. Mit einer BZM-internen Leitgruppe wurden Ideenansätze und gestaltungsvorschläge abgestimmt und kontinuierlich weiter entwickelt.

Die neue Markenarchitektur umfasst die Dachmarke des Bildungszentrums und die Bereichsmarken der Schularten, welche durch Farbkanon und Bildwelten sowohl eine Zusammengehörigkeit des Gesamterscheinungsbildes, als auch eine Unterscheidbarkeit der Teilbereiche beinhaltet.

Anhaltspunkte für grafische Elemente, die Ästhetik des Corporate Designs und die Anmutung der visuellen Überarbeitung wurden der Gebäudestruktur und den Räumlichkeiten entnommen. Zusammengefasst sind diese Ergebnisse in einem gestalterischen Leitfaden – einem Corporate Design Manual – mit dessen Hilfe das Bildungzentrum Markdorf selbständig Medien an Hand von Richtlinien erstellen kann.

Wir bedanken uns bei der Schulleitung, der Leitgruppe und den vielen Mithelfen bei diesem Projekt für das uns entgegengebrachte Vertrauen und die konstruktive und zielführende Zusammenarbeit Es ist schön zu sehen, dass die Ergebnisse schon in einigen Medien in der Praxis angewandt worden sind.

> Link zum Internetauftritt des BZM
> Link zum Presseartikel Schwäbische Zeitung
> Link zum Presseartikel Südkurier

BZM Internetauftritt

Marketing für Start-Ups – Vortrag im Technologiezentrum Konstanz

naturblau-TZKDas Technologiezentrum Konstanz bietet mit der Vortragsreihe IMPULSE Unterstützungsmöglichkeiten für Start-Ups an. Zielgruppe sind zum einen Menschen, die sich mit dem Gedanken einer Existenzgründung tragen oder sich gerade selbständig machen, zum anderen Unternehmen in den ersten Jahren nach ihrer Gründung. Kooperationspartner des TZK ist die Wirtschaftsförderung Konstanz.

Der Vortrag „Marketing für Start Ups“ von Ralph J. Schiel von der Nachhaltigkeitsagentur naturblau+++ gibt einen Kurzüberblick über zukunftsweisende Marketingstrategien für die speziellen Anforderungen und Chancen bei Start Up Unternehmen. Inhalte sind u.a.: Ziel- und Zielgruppendefinition, nachhaltige Positionierung und Differenzierung eines Unternehmens und Markenpräsenz. Wie kann ein Jungunternehmen zielführende Kommunikation bei Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten und Geldgebern sicher stellen. Warum Bio-Bullshit-Bingo keinen Sinn macht und warum Werte wichtiger als Margen sind. An Hand von Praxisbeispielen werden unterschiedliche Lösungswege aufgezeigt.

Zielgruppe
– Gründungsinteressierte
– Existenzgründer
– junge Unternehmen
– weitere Interessierte

> Link zum Vortrag: Marketing für Start Ups

Mittwoch, 20. März 2013, 18 Uhr
im Technologiezentrum Konstanz, Veranstaltungssaal, 1. OG