naturblau+++ radelt mit

naturblau Stadtradeln 2020 klimaschutz

 

Beim Wettbewerb STADTRADELN trittst du 21 Tage in die Pedale für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität in deiner Kommune.

STADTRADELN ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob du bereits jeden Tag fährst oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs bist. Jeder Kilometer zählt – erst recht wenn du ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hättest.

Wir glauben, man kann den Menschen viel über die Vorteile des Radfahrens erzählen. Am wirksamsten überzeugt man sie aber, wenn sie für 21 Tage einfach mal selbst aufs Rad steigen.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs zeigen, wie viele Menschen bereits mit dem Fahrrad unterwegs sind und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Damit noch mehr Menschen dauerhaft vom Auto aufs Rad umsteigen, braucht es eine Radinfrastruktur, auf der sie schnell und sicher ans Ziel kommen.

Um auf die Bedürfnisse der Radfahrenden aufmerksam zu machen, richtet sich das STADTRADELN auch an die Kommunalpolitiker*innen. Sie sind die Entscheidungsträger*innen, wenn es um die Radinfrastruktur und damit praktischen Klimaschutz vor Ort geht. Während der Aktion nehmen sie selbst die Lenkerperspektive ein und erfahren, wo die Kommune schon fahrradfreundlich ist und wo noch nachgebessert werden muss.

Infos > https://www.stadtradeln.de/home

Marketing for Future Award 2020

Marketing for Future Award 2020

Am 17. Juni um 20:00 Uhr findet mit Pauken und Trompeten die Verleihung des Marketing for Future Award 2020 statt. – Dieser Award zeichnet kreative Marketingmaßnahmen in fünf Kategorien aus, die neue Wege gehen. Kategorien, in denen es um nicht weniger geht als das Bremsen klimaschädlicher Verhaltensmuster. Und die Beschleunigung des positiven Wandels. Mit den Mitteln des Marketings. Der Award findet online über Zoom statt, also at home, aber auch interactive. Lass dich überraschen. Die Tickets sind gegen eine Spende erhältlich: www.m4f.me

Lea 2019 – Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg

naturblau_lea_2019_Mittelstandspreis

Der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg (Lea-Mittelstandspreis) zeichnet kleine und mittlere Unternehmen für ihr freiwilliges gesellschaftliches Engagement aus.
Ausgelobt wird der Lea-Mittelstandspreis von Caritas, Diakonie und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg. Seit 2007 wird die Lea-Trophäe vergeben. Lea steht für Leistung, Engagement und Anerkennung. Über 300 Bewerbungen gab es in diesem Jahr.

Das gemeinsame Ziel der Veranstalter ist, das Konzept der verantwortungsvollen Unternehmensführung im Sinne der Corporate Social Responsibility zu befördern. Dabei liegt das Augenmerk auf Kooperationen zwischen privatwirtschaftlichen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen. Gelingende Kooperationen zwischen diesen beiden Akteuren stärken die Gesellschaft und unterstützen bei der Lösung gesellschaftlicher und sozialer Problemlagen. Sie sind Vorbild und gutes Beispiel. Das freiwillige gesellschaftliche Engagement kleiner und mittlerer Unternehmen ist Ausdruck von gesellschaftlicher Verantwortung und bildet damit die Grundlage für eine stabile, solidarische und offene Gesellschaft. Zudem ist dieses Handeln strategisch und ökonomisch klug und trägt so zum wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen bei.

Durch die öffentliche Wertschätzung dieser CSR-Aktivitäten würdigen wir dieses freiwillige gesellschaftliche Engagement und sagen Danke.

Die Träger verleihen naturblau+++ im Rahmen des Mittelstandspreises für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg die Auszeichnung SOZIAL ENGAGIERT 2019.

Anlegen eines Firmen Permakultur Gartens

Aktionslogo_NTage_2019_naturblau

Die Mitarbeitenden der Werteagentur naturblau+++ legen gemeinsam einen Permakulturgarten an. Herzstück sind die „3 Schwestern“. Dies ist eine Kombination aus Mais, Bohnen und Kürbissen.

Zusammen gärtnern wir das Jahr über im Team miteinander. Wir säen Wildblumenwiesen, bepflanzen ausgediente Einkaufswägen mit Gemüse, bauen verschiedene Insektenhotels und legen ein „Indianerbeet“ mit den „3 Schwestern“ an.

Das Indianerbeet ist Bühne für einen Auftritt ganz besonderer Art: Die »Drei Schwestern« sind es – Mais, Gartenbohne und Kürbis, die drei uramerikanischen Gemüsearten in attraktiver Mischkultur. Bereits die Maya bauten sie an. Heute haben vor allem Biogärtner und Permakulturisten diese geniale Mischkultur für den Garten entdeckt.
Der Mischanbau von Mais, Bohnen und Kürbis ist ein sich nahezu selbst erhaltendes System, das Jahr für Jahr erneut auf demselben Beet angebaut werden kann. Es ist schnell geplant und angelegt und gelingt auch auf kleiner Fläche, selbst auf Balkon und Terrasse. Das Indianerbeet ist damit eine attraktive Bereicherung für jeden Garten und auch für Kinder ein spannendes Projekt, um den Kreislauf der Natur mit allen Sinnen zu erleben.

naturblau_Beete

Die Aktion findet im Rahmen der Wettbewerbe „Jeder Quadratmeter zählt“, Nachhaltigkeitstage BadenWürttemberg“ und “ Deutsche Aktionswoche Nachhaltigkeit“ statt.

naturblau+++ für den Deutschen CSR-Preis 2017 nominiert

CSR - Preis 2017Aus allen Teilen Deutschlands haben sich Unternehmen für den 9. Deutschen CSR-Preis, einer Auszeichnung für gesellschaftlich verantwortliche Unternehmen, beworben. Jetzt hat die Jury aus allen Bewerbern die 18 Finalisten nominiert. Bei der festlichen Preisverleihung am 4. April 2017 im Rahmen des Deutschen CSRForums 2017 in Ludwigsburg werden die aus dem Kreis der Finalisten gewählten Sieger bekanntgegeben.

Der Deutsche CSR-Preis wird seit neun Jahren vergeben. Er ist zusammen mit dem CSR-Preis der Bundesregierung und dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis die wichtigste Auszeichnung, die Unternehmen in Deutschland für gesellschaftlich verantwortliches Handeln erhalten können. Ausgezeichnet werden die Unternehmen in sechs Kategorien. Für jede dieser Kategorien hat eine fachlich qualifizierte Jury aus den Bewerbungen die besten drei nominiert Am Abend der Preisverleihung wird bekanntgegeben, wer von den drei Finalisten Sieger in seiner Kategorie wird.

Wolfgang Scheunemann, Kuratoriumsvorsitzender des Deutschen CSR-Forums und Vorsitzender der Jury des Deutschen CSR-Preises, ist über das Engagement der Unternehmen und mit der hohen Qualität der Bewerbungen sehr zufrieden: „Es ist beruhigend zu sehen, dass der in den USA derzeit proklamierte hemmungslose Egoismus von Gesellschaft und Wirtschaft in Deutschland kaum Anhänger findet. Deutsche Unternehmen legen Wert auf ein gutes
Verhältnis mit ihren Mitarbeitern und dem gesellschaftlichen Umfeld. Darüber hinaus engagieren sie sich beim Umwelt- und Klimaschutz oft wesentlich mehr als vom Gesetzgeber erwartet.

Der Deutsche CSR-Preis 2017 wird in folgenden Kategorien vergeben:
– „CSR-Award“ – Auszeichnung je einer Person für herausragendes CSR-Engagement jeweils in Deutschland und in Europa
– Biodiversitätsmanagement zum Erhalt der weltweiten biologischen Vielfalt
– CO2-Vermeidung als Beitrag zum Klimaschutz
– CSR in der Lieferkette
– CSR-Kommunikation
– Gender Diversity
– Bürgerschaftliches Engagement in Zusammenarbeit mit dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) und Sonderpreis zu „Gelungene Maßnahme zur Flüchtlingsintegration“
– Vorbildliche Kooperation eines Unternehmens mit NGOs/NPOs

Reelle, unverfälschte Kommunikation ist wichtig, wie wir spätestens seit der Bekanntwerden von „Fake News“ und „alternativen Nachrichten“ wissen. Der Deutsche CSR-Preis in der Kategorie CSR-Kommunikation zeichnet Unternehmen aus, die Werbung von vertrauensvoller Kommunikation unterscheiden. Diese Unternehmen sind nominiert:
– iglo, Hamburg
– naturblau+++ Die Werteagentur, Konstanz
– WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte, Berlin

 

Einen kurzen Trailer zum Engagement von naturblau+++ gibt es > hier.

naturblau+++ erreicht 1. Platz beim Wettbewerb Büro & Umwelt 2015 von B.A.U.M.

1. Platz Büro & Umwelt 2015BAUMIm Rahmen des Wettbewerbs werden unter Deutschlands umweltfreundlichste Büros von einer Fachjury ermittelt und ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen des „Sustainable Office Day“ auf der paperworld der Messe Frankfurt statt.

Im Mittelpunkt steht dabei die Frage nach ganzheitlichen Nachhaltigkeitsstrategien im Büroumfeld, dem schonenden Umgangs mit Ressourcen, nach konkreten Ansatzpunkten eines ethisch-, ökologisch- und wirtschaftlich sinnvollen Beschaffungsmanagements.

Die weiteren Erstplatzierten in den Kategorien mit bis 500, über 500 Mitarbeiter und Behörden sind Canon Deutschland, die Andechser Molkerei und der kate Umwelt & Entwicklung e.V. aus Stuttgart.

Zur Auszeichnung für naturblau+++ hat zum großen Teil das ganze Team der MitarbeiterInnen, die Netzwerkpartner und zahlreichen anderen Ideengeber und Austauschpartner beigetragen. Dafür sagen wir ein ganz herzliches Dankeschön.

Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. wurde 1984 als erste überparteiliche Umweltinitiative der Wirtschaft gegründet und ist heute mit über 500 Mitgliedern europaweit das größte Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften. B.A.U.M. unterstützt seine Mitglieder in allen Fragen des unternehmerischen Umweltschutzes und des nachhaltigen Wirtschaftens.

Den mit der Auszeichung verbunden Preis von 100.000 Blatt 100 % Recyclingpapier gestiftet durch die Firma Antalis geben wir von naturlau+++ gerne an einige unserer Partner weiter, deren Papierbedarf wesentlich höher ist als der von uns: Die gemeinwohlzertifizierte Steuerkanzlei Uwe Eberhardt, das bizzcenter, die Dorfgemeinschaft Lehenhof, die Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach und das Hofgut Rengoldshausen. Und wer sonst noch Druckerpapier gebrauchen kann von unseren Partnern und Freunden – einfach melden 😉 Sharing is caring.

> Link zum Vortrag „Blau machen im Green Office.“
> Link zu Bildern der Veranstaltung

naturblau+++ erhält Auszeichnung beim bundesweiten Wettbewerb „Büro & Umwelt“ von B.A.U.M.

naturblau-Auszeichnung-BAUM-2014Europas größte Umweltinitiative der Wirtschaft  – B.A.U.M. – verleiht naturblau+++ eine Auszeichnung im Rahmen des Wettbewerbes „Umwelt & Büro 2013“ für herausragende Maßnahmen zum Umweltschutz im Büro in der Kategorie Unternehmen bis 20 Mitarbeiter. Dieser Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert.

Auf der internationalen Leitmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren – paperworld – in Frankfurt fand im Rahmen des „green office day“ die Preisverleihung statt. Dieter Brübach, Mitglied des Vorstandes des B.A.U.M. e.V., überreichte naturblau+++ die Urkunde zum 3. Platz.

Damit konnte naturblau+++ seinen Vorjahreserfolg wiederholen und ist motiviert auch im laufenden Jahr noch eins drauf zu setzen und noch besser zu werden, wenn es um die Weiterentwicklung von internen Nachhaltigkeitsbelangen geht. Dazu leisten unser Team, Partner und Lieferanten einen ganz entscheidenden Beitrag im Dialog und durch neue Ideen der Umsetzung. Hierfür möchte ich mich ganz herzlich für das Engagement und die Kreativität in vielen Bereichen bedanken. Zukunftsfähiges Design und Nachhaltigkeit sind untrennbar miteinander verknüpft.

Button_Dritter-Preis_2013

 

naturblau+++ erhält Auszeichnung beim Wettbewerb „Büro & Umwelt“

naturblau-Preisverleihung-2012
v.l.: Jurymitglied Michaela Kreuzpointner – Redakteurin working@office, Preisträger Ralph J. Schiel – Geschäftsleitung naturblau+++, Dr. Oliver Pahl – Ministerium für Klimaschutz usw. in NRW, Dieter Brübach – Mitglied des Vorstandes des B.A.U.M. e.V.

Der von B.A.U.M. jährlich ausgelobte Preis an die umweltfreundlichsten Büros Deutschlands wurde dieses Jahr im Rahmen der Fachtagung „Sustainability-Day“ auf der Orgatec Messe in Köln verliehen. Die Bewerbung von naturblau+++ überzeugte die Wettbewerbsjury in der Kategorie „Unternehmen bis 20 Mitarbeiter“ und bewertete unsere Agentur mit dem dritten Platz. In der Laudatio (>Link zum youtubevideo) wurde die Verknüpfung von privatem und geschäftlichem Engagement  in Verbindung mit dem Bestreben, auch den Kunden Anregungen zu geben, wo man nachhaltig handeln kann, hervorgehoben. Neben der feierlichen Zeremonie bei der Preisübergabe gab es auch Gelegenheit sich mit einigen großen nationalen und internationalen Vorreitern bei Umwelt- und Sozialbemühungen wie z.B. dem memo Verlag, Scandinavian Business Seating, Canon Deutschland und Studiosus Reisen auszutauschen.

Mit einen nicht geringen Maß an Freude und sicher auch ein bisschen Stolz haben wir nun unsere erste Auszeichnung mit der leibhaftigen Unterschrift vom Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Peter Altmaier eingesackt (auch seine ganz eigene Restlaufzeit ist sicher begrenzt).

Mein Dank für diese Auszeichung geht zum einen an die Fach-Jury und ganz besonders an mein ganzes Team, unsere Netzwerkpartner und Lieferanten. Sie alle tragen gemeinsam und engagiert dazu bei, dass naturblau+++ weiterhin seinen visionären blauen Weg für eine lebenswerte Zukunft beschreitet und weiter entwickelt. Und das macht jeden Tag immer noch ein Stückchen mehr Spaß und motiviert, feste dran zu bleiben.

Auszeichnung für naturblau+++ beim Wettbewerb „Büro und Umwelt 2012“

Wettbewerb Büro und UmweltB.A.U.M. e.V. hatte auf der Paperworld-Messe in Frankfurt im Rahmen des Green Office Day den Wettbewerb „Büro & Umwelt“ 2012 gestartet. Gesucht wurden die umweltfreundlichsten Büros Deutschlands. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs steht der schonende Umgang mit Ressourcen im Büroalltag sowie die Beachtung von Umweltaspekten bei der Beschaffung von Büroprodukten. 

Unternehmen, Behörden und sonstige Einrichtungen wurde die Möglichkeit gegeben, ihr Engagement für den Umweltschutz unter Beweis zu stellen. In Deutschland arbeiten rund 17 Millionen Menschen an Büroarbeitsplätzen. Vor diesem Hintergrund ergeben sich durch ressourcenschonendes, energieeffizientes Verhalten im Büro sowie eine nachhaltige Arbeitsplatzgestaltung hohe ökonomische und ökologische Einsparpotenziale. Als Beispiel hierzu: Die 26,5 Millionen PCs und anderen Rechner, die in deutschen Büros und Arbeitszimmern im Einsatz sind, verbrauchen so viel Strom wie ein ganzes Atomkraftwerk produziert. Und die Zahl der Geräte wird in den nächsten Jahren noch deutlich ansteigen. Der Einsatz energiesparender Geräte ist hier unerlässlich.

Eine achtköpfige Fachjury wählte auf Grundlage eines Fragebogens die umweltfreundlichsten Büros unter den eingereichten Bewerbungen in vier Kategorien aus. Die Bewerbung von naturblau+++ hat die Wettbewerbsjury überzeugt und zeichnete die Agentur in der Kategorie „Unternehmen bis 20 Mitarbeiter“ mit dem 3. Platz aus.

Die Preisverleihung des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ 2012 wird im Rahmen eines Sustainability Days, der gemeinsam vom Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. und der Messe Köln organisiert wird am 24. Oktober 2012 auf der ORGATEC in Köln stattfinden.