Lea 2019 – Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg

naturblau_lea_2019_Mittelstandspreis

Der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg (Lea-Mittelstandspreis) zeichnet kleine und mittlere Unternehmen für ihr freiwilliges gesellschaftliches Engagement aus.
Ausgelobt wird der Lea-Mittelstandspreis von Caritas, Diakonie und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg. Seit 2007 wird die Lea-Trophäe vergeben. Lea steht für Leistung, Engagement und Anerkennung. Über 300 Bewerbungen gab es in diesem Jahr.

Das gemeinsame Ziel der Veranstalter ist, das Konzept der verantwortungsvollen Unternehmensführung im Sinne der Corporate Social Responsibility zu befördern. Dabei liegt das Augenmerk auf Kooperationen zwischen privatwirtschaftlichen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen. Gelingende Kooperationen zwischen diesen beiden Akteuren stärken die Gesellschaft und unterstützen bei der Lösung gesellschaftlicher und sozialer Problemlagen. Sie sind Vorbild und gutes Beispiel. Das freiwillige gesellschaftliche Engagement kleiner und mittlerer Unternehmen ist Ausdruck von gesellschaftlicher Verantwortung und bildet damit die Grundlage für eine stabile, solidarische und offene Gesellschaft. Zudem ist dieses Handeln strategisch und ökonomisch klug und trägt so zum wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen bei.

Durch die öffentliche Wertschätzung dieser CSR-Aktivitäten würdigen wir dieses freiwillige gesellschaftliche Engagement und sagen Danke.

Die Träger verleihen naturblau+++ im Rahmen des Mittelstandspreises für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg die Auszeichnung SOZIAL ENGAGIERT 2019.

Lea – Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg

Lea-Urkunde-naturblau-2017

Zum elfte Mal würdigte die Auszeichnung das gesellschaftliche Engagement kleiner und mittelständischer Unternehmen. Über 300 Bewerbungen gab es hierbei in diesem Jahr, in denen gesellschaftliche Verantwortung und ökonomischer Erfolg mit einander gekoppelt zu sehen waren. Damit wird der bedeutende Beitrag für eine offene und solidarische Gesellschaft sichtbar.

Der Preis richtet sich an Unternehmen, die auf unterschiedlichste Weise soziale Verantwortung übernehmen. Um zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beizutragen bringen Unternehmen je nach Projekt nicht nur materielle Gegenwerten (Corporate Giving) wie Spenden, Zustiftungen, Sponsoringaktivitäten ein, sondern auch anderweitige Ressourcen wie Mitarbeiterengagement (Corporate Volunteering) oder fachliches Know-How.

Am Abend der Preisverleihung wurde deutlich sichtbar, wie viele innovative und zukunftsweisende Unternehmen es gibt, die sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind und diese auch in der Praxis umsetzen.

Der Dank vom naturblau+++Team geht an alle Partner und Unterstützer, durch die wir auch dieses Jahr wieder diese Auszeichnung für unsere gemeinsamen Engagement-Projekte erhalten konnten.

> Impressionen von der Preisverleihung

> zur CSR Seite des Landes Baden-Württemberg

CSR-Preisverleihung Stuttgart auf dem Weg zum Green Event

naturblau-LEA-Preis-2016

Der „Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg“ – Leistung, Engagement, Anerkennung (Lea) – würdigt seit 2007 das freiwillige, soziale und gesellschaftliche Engagement kleiner und mittelständischer Unternehmen und möchten dabei ebenfalls gesellschaftliche Verantwortung in Form von nachhaltigem Wirtschaften übernehmen.

Dabei werden vor dem jeweiligen Selbstverständnis der Träger des Mittelstandspreises die benötigten Ressourcen seit jeher bewusst, sparsam und unter Berücksichtigung sozialer Aspekte eingesetzt.

Anlässlich des 10-jährigen Lea-Jubiläums wurden die momentanen Aktivitäten auf den Prüfstand gestellt und zum Ziel gesetzt, diese im Sinne eines ganzheitlichen „Green Events“ weiter zu systematisieren und auszubauen. Für die Zukunft ist geplant, den nachhaltigen Einsatz der Ressourcen als feststehendes Konzept in die strategische Ausrichtung mit aufzunehmen.

Auf diesem Weg wurden zunächst in folgenden Bereichen erste Schritte unternommen – dem Dreiklang von Vermeidung, Reduktion und Kompensation folgend:

– Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen
– Catering
– Energie und Klima
– Mobilität
– Werbemittel
– Abfallmanagement
– Soziale Aspekte
– Kommunikation

Nähere Informationen für die konkreten Aktivitäten sind auf der Webseite von csr-bw zu finden.

Wir bedanken uns bei dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und den Organisatoren der Veranstaltung für die Möglichkeit, dass naturblau+++ auf diesem Prozessweg beratend zur Seite stehen kann.

> Bildergalerie der Veranstaltung