Mach mit bei der Zitrus-Challenge

SIVISIO Challenge saueristlustig

#SAUERISTLUSTIG!
Die große SIVISIO-CHALLENGE
Jetzt mitmachen und gewinnen!

Wir verlosen wöchentlich je einen SIVISIO-Kiste, prallvoll mit unseren verschärft saftig-sauren Zitrusfrüchten. Das vielleicht beste Mittel, um fit und bei bester Laune zu bleiben!

1. Beiße in eine Zitrone
2. Poste in Deinem Feed ein Video oder Foto davon und teile es mit uns unter @sivisio.de
3. Like und kommentiere diesen Beitrag

Gängige Bio-Standards sind prima. Mehr aber auch nicht.
Darum gehen wir, von SIVISIO, ein paar knackige Schritte weiter. Mit einer Haltung, die keine Kompromisse zulässt. Mit den knallharten ethischen und ökologischen Richtlinien der spanischen Zertifizierungsstelle „CAAE“. Mit eigenen zukunftsweisenden Projekten und Initiativen. Und natürlich mit einer erstklassigen Bio-Qualität, die man schmeckt. Das Gewissen genießt schließlich mit.
Verschärft, oder?

 

Links zur Kampagne zum Teilen, Liken, Mitmachen:

www.sivisio.de

https://www.instagram.com/sivisio.de/

https://www.facebook.com/Sivisiode-112437447335868

 

Wie Bio und sozial kann eine Zitrone sein?
Bio ist schön und gut – und aus unserer Sicht die einzig richtige Form des Anbaus. Aber noch besser ist, wenn Bio außerdem zutiefst sozial ist. Genau hier setzen wir mit SIVISIO an – unserer Eigenmarke der Naturkost Schramm Export-Import GmbH.

Unser Obst und Gemüse – von Zitrusfrüchten über Auberginen bis hin zu Paprika, Tomaten oder Melonen – wird absolut sauber produziert: aus tiefem Respekt vor Mensch und Natur. Die Basis für unser Handeln bilden die Richtlinien der strengen spanischen ecovalia-Zertifizierung. Und dann ist da noch unser ureigenes Gespür dafür, was gut und richtig ist. Und das ist meist noch strenger. So übernehmen wir gemeinsam mit unseren langjährigen spanischen Partnern Verantwortung und machen transparent, was wir tun und wie wir es tun. Für eine erstklassige Bio-Qualität. Und für ein intensives soziales Engagement.

Bio-Labels und Zertifizierungen sind quasi ein wild wuchernder Dschungel. Hauptsache ein grünes Stempelchen – das ist leider oft Realität. Die CAAE, die größte spanische Non-Profit Zertifizierungsstelle hat mit dem ecovalia-Zertifikat eine Orientierung geschaffen, die Maßstäbe für unsere Zukunft setzt. Und wir erfüllen sie alle – gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort.

Tipp it like Boateng – Fußballvereinsmitgliedschaften für Geflüchtete

naturblau-Fussball-EM-2016-Tipprunde

Zur Fußball Europameisterschaft 2016 gibt es eine Tipprunde in Konstanz mit einem ganz besonderen Ziel: So vielen Geflüchtetenkindern wie möglich eine Mitgliedschaft in einem Fussballverein zu ermöglichen und so durch Sport und soziale Kontakte einen kleinen Beitrag zur praktischen Integrationsarbeit hier vor Ort zu leisten.

Dazu haben wir eine Online-Tipprunde eingerichtet. Hier kann sich jede(r) anmelden und mitmachen. Die Teilnahmegebühr beträgt Euro 20,–. Der Erlös aus dieser Tipprunde fließt zu 100 % in die Mitgliederbeiträge für die Kinder. Je mehr Leute also mitmachen, desto mehr Kindern wird eine Mitgliedschaft ermöglicht.

Als weiteren Anreiz zum Teilnehmen gibt es für den Sieger der Tipprunde als Preis einen Tischkicker „Kartoni“. Dieser Made in Germany Heimtischkicker hat die Originalmaße eines Kneipenkickertisches und besteht komplett aus den nachwachsenden und recycelbaren Stoffen Holz, Wellpappe und Karton. http://www.kickpack.de/kartoni

Und so geht’s:

Hier anmelden:
Link zur Anmeldung in der Online-Tipprunde: https://www.kicktipp.de/fairkick/
Einfach einen Spielernamen ausdenken und die Tipps für die Spielrunden abgeben. Vergesst dabei auch nicht die Bonustipps und denkt bitte selbst an die weiteren Tippabgaben im Verlauf des Turniers.

Hier bis spätestens zum Fr. 10.6. die Teilnahmegebühr von Euro 20,– einzahlen:
GLS Bank
IBAN: DE31430609677027021700
BIC: GENODEM1GLS
Kontoinhaber: naturblau
Betreff: FairKick Tipprunde + Tippername

WICHITG: Bitte gebt bei der Überweisung euren Tippernamen an, so dass wir das richtig zuordnen können.

Am Ende des Turniers ist der Gewinner der Tipprunde ermittelt, der den Tischkicker bekommt. Es werden dann, je nach Summe der Tippbeiträge, die Kontakte zwischen den Geflüchteten und Sportvereinen hergestellt, so dass möglichst bald mit dem Training der kommenden multikulturellen Fussballstars begonnen werden kann.

Die Idee zu diesem Projekt entstand 2014 bei der damaligen Fussball WM in einer kleinen Runde. Damals konnten wir fünf Kindern eine Vereinsmitgliedschaft ermöglichen. Diesmal wollen wir einen drauf setzen und das ganze noch für noch mehr Kinder möglich machen. Die Bereitstellung des Gewinnpreises und die Organisation der Tipprunde übernimmt das Team von naturblau+++ ehrenamtlich, der Verlauf wird transparent gemacht und ist nicht kommerziell.

Wenn Deutschland Fussball-Europameister wird, ist das toll. Wenn wir Deutschen durch all unsere vielfältigen Aktivitäten in der Flüchtlingsfrage auch Europameister werden, dann ist das sicher noch toller.