Lauf mit beim ClimateRun2021

ClimateRun_2021

Log geht’s in die zweite Runde des ClimateRun2021 – Im Wettlauf mit dem Klima.

Vom Sa. 26. Juni – So. 4. Juli 2021 wollen wir wieder, gemeinsam mit euch, 10.000 € für unterschiedliche Klimaschutzprojekte sammeln. Und damit unsere gemeinsame Zukunft verbessern.

Mitlaufen kannst Du von überall aus, egal an welchem Ort und über welche Distanz (5, 10, 21, 42 KM).

Anmelden könnt ihr euch über das Anmeldeformular mit Zeitnahme, Startnummern und Urkunde.

Die Startgelder bemessen sich mach der Laufdistanz und gehen zu 100 % direkt in klimawirksame Projekte an die mitmachenden Klimapartner, die Du selbst auswählen kannst. Diese kommen aus den Bereichen Landwirtschaft (Bodenfruchtbarkeit-Fonds und Bündnis für enkeltaugliche Landwirtschaft), Energie (atmosfair), Natur-, Umwelt-, Tierschutz (Global Nature Fund), Umwelt- und Verbraucherschutz (Deutsche Umwelthilfe), Menschen und Natur (Euronatur) und neue Ökonomie (Gemeinwohl-Ökonomie). (Link)

Über die ClimateRun Facebook– und Instagram-Kanäle erfährst Du mehr zu dem Lauf und es werden die Zusammenhänge der Themen Laufsport, Gesundheit, Klimaschutz und neue Ökonomie aufgezeigt.

Wir freuen uns auf euch beim gemeinsamen Wettlauf mit dem Klima!

>www.climaterun.de

Kicken gegen Rassismus – Fußballturnier mit Geflüchteten

"FC Spielerfrauen" - Kicken gegen Rassismus
„FC Spielerfrauen“ – Kicken gegen Rassismus

24 internationale Mannschaften nahmen am 12.09. beim Fußballturnier „Kicken gegen Rassismus“ auf dem Schänzle Sportplatz in Konstanz Teil. Ziel des Turniers war es, einen Tag der Begegnung zu kreieren, an dem man gemeinsam beim Sport und im Gespräch Ängste und Vorurteile abbauen und in einer freundlichen Atmosphäre zusammenkommen kann.

Die Mannschaften bestanden aus unterschiedlichen Nationalitäten und sozialen Schichten: Es gab u.a. Teams mit Geflüchteten, Obdachlosen, politischen Parteien, städtischen Einrichtungen uvm. naturblau+++ nahm mit dem Team „FC Spielerfrauen“ mit einer reinen Damenmannschaft Teil. Die „Sieger-Mannschaft der Herzen“ setzte sich aus türkischen, philipinischen, britischen, schweizerischen, sächsischen, schwarzwäldlerischen und konstzanzerischen Spielerinnen zusammen 😉

Informationsstände Konstanzer NGOs wie Save me, Café Mondial, b-Welcome, AStA der Uni Konstanz, Aktionsbündnis Abschiebestopp, Input Konstanz sowie Verpflegung und Kurzbeiträge Konstanzer Geflüchteter haben das Rahmenprogramm des Sport- und Sommerfestes dargestellt.

Hakan Sanli vom Organisationsteam von Kicken gegen Rassismus:  „Wir wollen mit dem Turnier Mut machen, damit sich mehr Menschen trauen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung aktiv zu werden. Unser Ziel ist es, auch auf die zahlreichen Möglichkeiten in Konstanz hinzuweisen, wo sich die Menschen in ihrer Umgebung engagieren und wie sie sich gegen Rassismus und Diskriminierung einsetzen können.“

Das Event zeigte eindrücklich wie gut sich Spaß und Sport mit einem bildungspolitischen Anspruch verbinden lassen.
Mit der spielerischer Bildung beim Turnier wurden Grenzen im Kopf abgebaut. Ein großer Dank an die Veranstalter und vielen Freiwilligen, die dieses tolle Fest ermöglicht haben.

Kicken gegen Rassimus Bilder

Nachspielzeit: WM-Tipprunde verhilft Jungen aus Übergangswohnheim Konstanz zu Fußballvereinsmitgliedschaft

Fussball Vereinsmitgliedschaften
vl.: Abdullah Karaboga – SV Türk Konstanz, Ralph J. Schiel – naturblau+++, Jürgen Weber – Aktionsbündnis Abschiebestop Konstanz und 5 zukünftige Fußballhoffnungen des Übergangswohnheims Konstanz, Bild: Oli Hanser

Zur Fußball WM gab es zahlreiche private Tipprunden, die sich zusammenfanden und am Ende nicht nur die Deutsche Nationalmannschaft bejubeln durften, sondern auch den ein oder anderen Tipprundengewinn.

Eine dieser Tipprunden beschloss, dass ihr Wettweinsatz einem guten Zweck zukommen sollte. Die Idee war, dass man beim Spaß am Spiel auch denjenigen in unserer Gesellschaft zu Freude verhilft, die sich nicht unbedingt die für uns oft selbstverständlichen Annehmlichkeiten leisten können.

Am Montag den, 28.Juli 2014 fand am Übergangswohnheim in Konstanz die Übergabe von fünf Vereinsmitgliedschaften an Jungen der Gemeinschaftsunterkunft statt. Jürgen Weber vom Aktionsbündnis Abschiebestop Konstanz  und der Save me Initiative Konstanz und Abdullah Karaboga vom Türkischen Sportverein Konstanz unterstützen diese Aktion.

Hintergrund war die ambivalente Haltung zum auf der einen Seite „Fun-Faktor“ des Sport-Mega-Events Fußball WM für Fans und kommerzielle Nutznießer und Berichte über die negativen Folgen für die Bevölkerung und das Land Brasilien auf der anderen Seite. Die Tipprundenteilnehmer suchten nach einem Bezug in der Region.

Da das Thema Integration und Asylpolitik auch in Konstanz gerade sehr aktuell ist, wurde Kontakt zu der Integrationsbeauftragten der Stadt Konstanz – Frau Elke Cybulla -, dem Aktionsbündnis Abschiebestopp und der lokalen Save-me Initiative aufgenommen. Überall war man offen und hilfsbereit für diese Idee. Zusammen mit dem Türkischen Sportverein Konstanz und dessen Vorstand Herrn Abdullah Karaboga wurde es ermöglicht, dass fünf Jungen aus dem Übergangswohnheim in der Steinstraße für ein Jahr im Fußball-Club mitspielen können.

Diese Tipprundenidee wurde von Ralph J. Schiel von der Werthaltigkeitsagentur naturblau+++  initiiert, transparent gemacht und war nicht kommerziell. Ein dickes Dankeschön geht an alle TipprundenteilnehmerInnen und die klasse Bereitschaft, den Wetteinsatz und die Gewinne zu 100 % dieser Idee zukommen zu lassen.

Vielleicht findet dies Nachahmer bei anderen Tipprunden, z.B. der Fussballbundesliga, die ebenfalls die Freude und den Spaß mit anderen Teilen wollen. So bekommt der Satz „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ eine neue positive Bedeutung.

 

> Link zum Südkurier-Presseartikel

Tanzschule la danse – neue Webseite ist online

la danse Webseite„Die moderne ADTV Tanzschule la danse hat ein sehr flexibles und attraktives Kursangebot in Konstanz / Kreuzlingen, Überlingen und Stockach. Erstklassig ausgebildete und motivierte Tanzlehrer unterrichten mit modernster Licht- und Tontechnik in angenehmer und entspannter Atmosphäre.“ Klar, dieser Text ist von der Webseite der Tanzschule,  aber ich kann das aus eigener Erfahrung vollstens bestätigen. Urs Glänzel und sein Team haben es selbst bei einer Bewegungsamöbe wie mir geschafft, dass freie Körperschwingungen und Zuckungen einigermaßen wie anständiges Tanzen ausschauen. Immerhin haben meine Frau und ich es bis zum Gold-Kurs auch durchgezogen. Und es hat riesig Spaß gemacht! Gesellschaftstänze wie z.B. Cha Cha Cha, langsamer Walzer, Discofox, Wiener Walzer, Foxtrott, Rumba usw. haben schon was für sich, wenn man mal einigermaßen was an Figurenrepertoire dazu kann. Ein super Freizeitgestaltung und nicht zu vernachlässigen der körperertüchtigende Aspekt hierbei.

Im Rahmen des ReLauches des neuen Internetauftritts haben wir in einem Marketing workshop zusammen mit dem la danse Team einen Flashmob organisiert. Hier geht es zu den Videos dieser Guerilla Marketing Maßnahme. Herzlichen Glückwunsch und weiterhinviel Erfolg!