#stopracism

Gemischte Teams stehen für Kreativität, Innovation und Stabilität. Und für Wertschätzung und Zusammenhalt. Das stärkt unsere Gesellschaft und hilft unserer Wirtschaft.

Wenn sich Unternehmen entscheiden, Vielfalt umfassend zu stärken und zu pflegen, benötigen sie eine Grundlage, auf der ihr Diversity Management aufbauen kann. Ein vierstufiges Modell hilft uns, die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Menschen einer Organisation zu erfassen. Mit ihm lassen sich unterschiedliche Faktoren – sprich: Dimensionen – greifbar machen.

Im Zentrum des Models steht die Persönlichkeit, um die herum die nahezu unveränderbaren Dimensionen angeordnet sind. Sie werden als „Innere Dimension“ zusammengefasst. Weitere Dimensionen wie die äußere oder organisationale Dimension können den Unterschied in Organisationen und Institutionen ausmachen und im Diversity Management Berücksichtigung finden. Je weiter die Dimension vom Kern des Modells entfernt ist, umso flexibler und wandelbarer sind die Dimensionen.

Auch wenn das Modell einzelne Dimensionen unterschiedlich anordnet, ist die eine nicht weniger wichtig als die andere. Eindeutige Prioritäten gibt es nicht, das ist die Maxime der Charta der Vielfalt. Sie steht für einen ganzheitlichen Ansatz und eine wertschätzende Organisationskultur, die gegenüber allen Menschen offen ist.

naturblau+++ unterstützt seit Mai 2013 als erster Unterzeichnender im Landkreis Konstanz die Initiative „Charta der Vielfalt“

weitere Infos unter: >/https://www.charta-der-vielfalt.de/

Vielfalt – ein Muss für den Wirtschaftsstandort Deutschland

naturblau_ChartaVielfalt_Kamoagne_2018

Die Mitglieder des Charta der Vielfalt e.V. geben den Anstoß zur bundesweiten Online-Kampagne #FlaggefürVielfalt. Mit einem Statement ihrer Vorstände positionierten sich die Organisationen deutlich für eine vielfältige Arbeitswelt in Deutschland. Dem Aufruf folgten daraufhin zahlreiche UnterzeichnerInnen der Charta der Vielfalt und weitere Arbeitgeber.

Die Mitglieder des Charta der Vielfalt e.V. setzen im Rahmen der Kampagne #FlaggefürVielfalt mit öffentlichen Statements ein deutliches Zeichen für einen positiven Umgang mit Diversität in ihren Unternehmen. Alle UnterzeichnerInnen der Charta der Vielfalt, Unternehmen und Institutionen sind aufgerufen, Teil dieser Bewegung für eine vielfältige Arbeitswelt und Gesellschaft zu werden.

 „Aus aktuellem Anlass sehen wir verstärkt die Notwendigkeit, uns für Vielfalt stark zu machen“, sagt Aletta Gräfin von Hardenberg, Geschäftsführerin des Charta der Vielfalt e.V. „In Zeiten, in denen Diversität als Gefahr propagiert wird, sehen wir uns als Arbeitgeberinitiative in der Verantwortung zu handeln. Wenn Organisationen die Vielfalt ihrer Belegschaft strategisch managen, gewinnen sie und der Wirtschaftsstandort Deutschland. Deshalb: Flagge für Vielfalt!“

Seit 2010 engagiert sich der Charta der Vielfalt e.V. für Vielfalt und Wertschätzung in der Arbeitswelt. Mit seiner Überzeugung, dass vielfältige Teams bessere Lösungen erzielen und die Wertschätzung aller Mitarbeitenden für den Erfolg von Organisationen essentiell ist, wird der Verein jetzt lauter. 

„Wir betrachten die Vielfalt unserer MitarbeiterInnen als Gewinn und Bereicherung für unsere Unternehmen und fördern diese gezielt. Flagge für die Vielfalt all unserer MitarbeiterInnen zu zeigen, ist für uns selbstverständlich“, betont Ana-Cristina Grohnert, Vorstandsvorsitzende des Vereins und Mitglied des Vorstands, Ressort Personal, Allianz Deutschland AG. „Als Mitglieder der Charta der Vielfalt setzen wir uns aktiv und öffentlich für die Verankerung von Diversität und Wertschätzung in der deutschen Arbeitswelt ein und arbeiten kontinuierlich an langfristigen Strategien zum Umgang mit Vielfalt in Unternehmen.“

Ü

Die Kampagne #FlaggefürVielfalt wurde vom Verein Charta der Vielfalt initiiert, um sich öffentlich zu Vielfalt in der Arbeitswelt zu bekennen. Alle Posts in Social Media Kanälen, die den Hashtag #FlaggefürVielfalt verwenden, werden auf einer Social Media Wall gesammelt. So haben Unternehmen und Institutionen die Gelegenheit, sich als Teil einer positiven Bewegung für eine vielfältige und wertschätzende Arbeitswelt zu positionieren.

www.flaggefürvielfalt.de

1. Deutscher Diversity-Tag – Charta der Vielfalt

Diversity Day - Charta der VielfaltAm 11. Juni 2013 ist es soweit: Mit innovativen Ideen und offenen Augen richtet der Verein „Charta der Vielfalt e.V.“ am 1. Deutschen Diversity-Tag den Blick nach vorn und präsentiert einem breiten Publikum zukunftsweisende Diversity-Ansätze.

Unternehmen und Institutionen in ganz Deutschland zeigen wie Vielfalt dazu beiträgt, ihre Position zu stärken und wichtige aktuelle gesellschaftspolitische Fragen zu bewältigen. Neben einer zentralen Veranstaltung in Berlin, die von Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer als festes Vorstandsmitglied des Vereins „Charta der Vielfalt e.V.“ begleitet wird, finden bundesweit zahlreiche Aktionen rund um das Thema „Diversity“ statt – ein bunter Tag im Namen der Vielfalt.

Zum Mitmachen sind alle aufgefordert, die Diversity als Bereicherung verstehen, den Vielfalts-Gedanken bereits aktiv fördern oder ihn in Zukunft in die Organisationskultur integrieren möchten. Ob mit einem Videospot über Vielfalt oder einem eigens organisierten Tag der offenen Tür – ganz unterschiedliche Aktionen sind möglich. Der Kreativität rund um den 1. Deutschen Diversity-Tag sind keine Grenzen gesetzt. Zudem bietet der Tag jenen Firmen und Institutionen, die bisher nicht offiziell dabei sind, die Möglichkeit, die Charta der Vielfalt zu unterzeichnen.

naturblau+++ gehört zum Kreis der mehr als 1450 Unternehmen und Institutionen in Deutschland, die eine Unternehmenskultur leben, die auf Anerkennung und Wertschätzung der Vielfalt beruht. Wir haben die Charta der Vielfalt unterzeichnet und auch ne nette Urkunde dazu aus Berlin bekommen. Diese freiwillige Selbstverpfichtung trägt zu einem vorurteilsfreien Arbeitsumfeld bei. Oder, um es mit den an uns übermittelten Worten von Tante Angie wieder zu geben: “ Es kommt darauf an, die Vielfalt der Erfahrungen, Begabungen und Bedürfnisse auf der Grundlage gemeinsamer Werte zu erkennen und anzuerkennen, zu fördern und zu nutzen.“ Na dann, Frau Merkel, machen se mal!

> Link zum Diversity Day
> Link zur Charta der Vielfalt