Nachspielzeit: WM-Tipprunde verhilft Jungen aus Übergangswohnheim Konstanz zu Fußballvereinsmitgliedschaft

Fussball Vereinsmitgliedschaften

vl.: Abdullah Karaboga – SV Türk Konstanz, Ralph J. Schiel – naturblau+++, Jürgen Weber – Aktionsbündnis Abschiebestop Konstanz und 5 zukünftige Fußballhoffnungen des Übergangswohnheims Konstanz, Bild: Oli Hanser

Zur Fußball WM gab es zahlreiche private Tipprunden, die sich zusammenfanden und am Ende nicht nur die Deutsche Nationalmannschaft bejubeln durften, sondern auch den ein oder anderen Tipprundengewinn.

Eine dieser Tipprunden beschloss, dass ihr Wettweinsatz einem guten Zweck zukommen sollte. Die Idee war, dass man beim Spaß am Spiel auch denjenigen in unserer Gesellschaft zu Freude verhilft, die sich nicht unbedingt die für uns oft selbstverständlichen Annehmlichkeiten leisten können.

Am Montag den, 28.Juli 2014 fand am Übergangswohnheim in Konstanz die Übergabe von fünf Vereinsmitgliedschaften an Jungen der Gemeinschaftsunterkunft statt. Jürgen Weber vom Aktionsbündnis Abschiebestop Konstanz  und der Save me Initiative Konstanz und Abdullah Karaboga vom Türkischen Sportverein Konstanz unterstützen diese Aktion.

Hintergrund war die ambivalente Haltung zum auf der einen Seite „Fun-Faktor“ des Sport-Mega-Events Fußball WM für Fans und kommerzielle Nutznießer und Berichte über die negativen Folgen für die Bevölkerung und das Land Brasilien auf der anderen Seite. Die Tipprundenteilnehmer suchten nach einem Bezug in der Region.

Da das Thema Integration und Asylpolitik auch in Konstanz gerade sehr aktuell ist, wurde Kontakt zu der Integrationsbeauftragten der Stadt Konstanz – Frau Elke Cybulla -, dem Aktionsbündnis Abschiebestopp und der lokalen Save-me Initiative aufgenommen. Überall war man offen und hilfsbereit für diese Idee. Zusammen mit dem Türkischen Sportverein Konstanz und dessen Vorstand Herrn Abdullah Karaboga wurde es ermöglicht, dass fünf Jungen aus dem Übergangswohnheim in der Steinstraße für ein Jahr im Fußball-Club mitspielen können.

Diese Tipprundenidee wurde von Ralph J. Schiel von der Werthaltigkeitsagentur naturblau+++  initiiert, transparent gemacht und war nicht kommerziell. Ein dickes Dankeschön geht an alle TipprundenteilnehmerInnen und die klasse Bereitschaft, den Wetteinsatz und die Gewinne zu 100 % dieser Idee zukommen zu lassen.

Vielleicht findet dies Nachahmer bei anderen Tipprunden, z.B. der Fussballbundesliga, die ebenfalls die Freude und den Spaß mit anderen Teilen wollen. So bekommt der Satz „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ eine neue positive Bedeutung.

 

> Link zum Südkurier-Presseartikel

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://blog.naturblau.de/2014/07/nachspielzeit-wm-tipprunde-verhilft-jungen-aus-uebergangswohnheim-konstanz-zu-fussballvereinsmitgliedschaft/
Twitter
LinkedIn
×

Kommentare sind geschlossen.