Betriebliches Mobilitätsmanagement für Unternehmen

flinc30 Millionen Pendler pendeln jeden Tag zur Arbeit. Mehr als jeder zweite sitzt allein im eigenen PKW. Ihr Firmenparkplatz ist zu klein und klassische Mitfahrvermittlungen werden den Anforderungen Ihrer Mitarbeiter nicht mehr gerecht. Um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern, denkt flinc einen Schritt weiter und geht auf die Gegebenheiten der heutigen Arbeitswelt ein.

Das Social Mobility Network flinc zeigt Arbeitskollegen und Freunden aus dem Netzwerk, wer wann an welchem Ort sein wird. Anders als Mitfahrzentralen, die immer noch wie schwarze Bretter funktionieren, vermittelt flinc in Echtzeit gemeinsame Fahrten mit Freunden, Bekannten und Menschen, die den gleichen Weg und das gleiche Ziel haben – mit flinc heißt es „finden statt suchen“. flinc hilft Unternehmen und Pendlern: Für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter sicherer, umweltfreundlicher und günstiger zur Arbeit kommen lassen wollen, bietet flinc spezielle Lösungen und Pakete an: www.flinc.org/corporate

Parkraumkosten senken
flinc zeigt Ihren Mitarbeitern Möglichkeiten, gemeinsam zur Arbeit zu kommen. Dadurch sparen Ihre Mitarbeiter Geld und Ihr Unternehmen Parkraumkosten

Flexibilität verbessern
flinc vermittelt spontan und in Echtzeit — damit ist es als erstes Mitfahrsystem auch perfekt für flexible Arbeitszeiten geeignet.

Mitarbeiterkommunikation verbessern
Ihre Mitarbeiter sparen nicht nur Geld: Sie verbringen im Auto Zeit mit Ihren Arbeitskollegen und reden mehr miteinander – auch abteilungsübergreifend.

CO2-Bilanz verbessern
Mit flinc sind Sie nachhaltig und umweltschonend unterwegs. Sie verbessern nachweisbar die CO2-Bilanz Ihres Unternehmens und fördern die Kommunikation unter den Mitarbeitern.

Mobilität ist im Wandel: Immer mehr Anbieter drängen auf den Markt, um der wachsenden Nachfrage nach umwelt-bewusster und kosteneffizienter Fortbewegung gerecht zu werden. Neue Angebote und unliebsame Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen beim bisherigen Platzhirsch der herkömmlichen Mitfahrzentralen sorgen gerade verstärkt für Bewegung auf dem Mobilitätsmarkt.

„Teilen ist das neue Besitzen“ – so liegen auch Fahrgemeinschaften voll im Trend. Zwar sind immer noch mehr als 50 Millionen Fahrzeuge in Deutschland zugelassen, dennoch kann es sich durchaus lohnen, die Kosten zwischen einer Fahrt mit dem eigenen Fahrzeug und einem Angebot der zahlreichen Mitfahrzentralen und Mitfahrnetzwerke auf dem deutschen Markt zu vergleichen. Das Einsparpotenzial ist groß; Berechnungen zeigen, dass jeder Berufspendler in Deutschland jährlich rund 600 Euro einsparen könnte, wenn er auf seinem täglichen Arbeitsweg nur eine weitere Person im Auto mitnehmen würde

 

 

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://blog.naturblau.de/2013/05/betriebliches-mobilitatsmanagement-fur-unternehmen/
Twitter
LinkedIn
×

Kommentare sind geschlossen.