Weniger ist mehr: Architektur und Grafik

weniger ist mehrBesonders in den Disziplinen Design und Architektur wird „Weniger ist mehr – (engl. less is more)“ häufig als Motto oder Parole verwendet. Gemeint ist hierbei, daß bei der Gestaltung eines Designs, Textes oder architektonischen Entwurfs die Reduzierung auf das Wesentliche, auf den Kern einer Sache oft zu einem besseren Ergebnis führt, als die Überfrachtung mit unspezifischem Beiwerk. Nicht Verzicht, sondern ein Mehrgewinn ist das Ergebnis dieser Haltung. Dieser Designgrundsatz wurde insbesondere in der Schweizer Grafik in mannigfacher Art und Weise wundervoll umgesetzt. Dank an dieser Stelle an Professor Michele Baviera, bei dem ich an der Fachhochschule Konstanz lernen durfte.

Wie passend sich dieses Oxymoron doch auf zukunftweisende Wirtschafts- und Lebensweisen übertragen und zu einem Leitmotiv machen lässt. Wie viel man persönlich gewinnen kann mit der Reduzierung auf  Wesentliches und somit einen entscheidenden Beitrag zu einer werthaltigen Gesellschaft leisten kann, wird in einer Vielzahl von Beiträgen und Büchern aktuell aufgezeigt. Hier eine kleine Auswahl:

> Michael Simpel: Lessness – Weniger ist mehr – genieße es
> John Naish: Genug – Wie Sie der Welt des Überflusses entkommen
> Catharina Aanderud: weniger ist mehr – Zurück zum eigenen Maß
> Markus Stolpmann: Weniger ist Mehrwert – Mehr Erfolg durch Fokussierung und Flexibilität

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://blog.naturblau.de/2012/06/weniger-ist-mehr/
Twitter
LinkedIn
×

Kommentare sind geschlossen.