apps für Smart phones – mal sinnvoll

So, und was mach ich nun so alles mit meinem clever&smarten Wischtelefon, außer dass es mir die geschäftlichen Tätigkeiten doch sehr erleichtert? Im Bewusstsein, dass dieses mobile Bürscherl doch einen recht dicken CO2 Rucksack mit sich rum trägt, möchte ich es dann doch auch noch in anderer Art und Weise nutzen können, außer auf dem Abort die letzten 27.398 Fragen beim Jauch Günther nachspielen und virtueller Millionär oder Volldepp zu werden.

Also hier mit ein paar sinnvolle virtuelle Schnickschnacks, die mir bisher so über den cyber-Weg gelaufen sind. (und für alle Schwaben: „des koschtet älles nix“):

barcoo app
barcoo bietet das Scannen von Barcodes mit dem Handy und schnellen Zugriff auf unabhängige Informationen zu Produkten in Läden und  unterwegs. Umfassende Produktinformationen und -bewertungen, Preisvergleich, Testberichte, Öko- und Gesundheitsinformationen. Man kann Geld sparen, auf Qualität und Gesundheit achten, sowie viele andere Informationen zu verschiedenen Produkten nutzen. (iPhone/android/bada)

 

Get-neutral appGet-neutral ist ein herstellerunabhängiger Dienst zur CO2-Neutralisierung. Man gibt die Strichcode-Nummer eines Produktes ein, oder scannt es ab, man siehst, wie viel CO₂ das Produkt verursacht hat. Man gibt mit einem Klick den Impuls zum CO₂-Ausgleich. Get-neutral gleicht für den CO₂-Ausstoß aus. Z.B. werden in Klimaschutzprojekten Bäume gepflanzt. Die Bäume nehmen das CO₂ aus der Umwelt wieder auf. Erst so wird das Produkt CO₂ neutral oder klimaneutral. Bezahlt wird der CO₂-Ausgleich von Unternehmen, denen Klimaschutz wichtig ist. Je mehr mitmachen, desto mehr bezahlen Unternehmen für den Klimaschutz. Der TÜV Rheinland prüft das gesamte Get-neutral Programmsystem zur CO₂-Neutralisierung. (iPhone/android)

 

iveg appMit Hilfe von iVeg können sich die Anwenderinnen und Anwender einfach über die heimischen Gemüse- und Obstsorten der Saison informieren. Auf einen Blick kann man so sehen, welches Gemüse zurzeit geerntet wird und besonders frisch ist. iVeg ist eine kleine App, die dem ökologisch bewussten Verbraucher auf die schnelle die aktuell wachsenden Gemüse/Salat und Obstsorten auflistet. Als kleiner Helfer beim Einkaufen reicht also ein Blick um über das heimische Gemüse etc informiert zu sein. iVeg wird präsentiert von Bündnis 90/Die Grünen OV Enger und der Grünen Jugend Kreis Herford (iPhone)

 

 

i greenpeace app„Fast schon zur Erholung schenkt uns die Umweltorganisation Greenpeace eine kleine nette App mit einem Pinguin, der auf Wunsch in die Flügel klatscht, tanzt, furzt und uns schließlich dazu einlädt, sich in Zukunft ein bisschen mehr für unsere Umwelt zu interessieren und zu engagieren. Und so, wie sich diese Einladung präsentiert, möchte man fast dran glauben, dass dieses Engagement Spaß machen kann… – Sinn macht es auf jeden Fall. Es geht auch ohne Zeigefinger.“ (Appricot app Rezensionen) (iPhone/android)

 

Ich freue mich über weitere Tipps, was es im Bereich von nach- und werthaltigena apps noch so alles gibt.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://blog.naturblau.de/2012/04/sinnvolle-apps-fur-smart-phones/
Twitter
LinkedIn

3 Antworten zu „apps für Smart phones – mal sinnvoll“

  1. Sandro

    Klar, wer hat es nicht ausprobiert, aber das ist doch mit vielen Apps so. Aus neugiert nutzt man sie mal, aber dann werden sie auch nicht weiter beachetet. Dafür gibt es einfach viel zu viele Apps.

  2. Josef

    Get Neutral habe ich mir auch geholt. Schon eine tolle Idee, die da umgesetzt wurde, aber sagen wir mal ehrlich, nutzen wir es wirklich?

  3. Oliver

    „Get neutral“ landet grad auf meinem Android. Obwohl ich nicht GANZ sicher bin, ob das der richtige weg ist, wenn Firma A für Firma B das CO2 kompensiert.

×

Kommentare sind geschlossen.